Speed trifft Präzision

Team Rosberg
Unser Rennsportpartner

Eine der erfolgreichsten Mannschaften

 

Das Team Rosberg wurde 1994 gegründet und ist seit 1995 fester Bestandteil der DTM.

Mit insgesamt fünf Titelgewinnen in den vergangenen vier Jahren ist die Truppe aus Neustadt an der Weinstraße eine der erfolgreichsten Mannschaften der jüngeren Vergangenheit in der DTM, in der ab 2021 erstmals GT3-Fahrzeuge eingesetzt werden.

Für das Team Rosberg gehen in dieser Saison der Schweizer Routinier Nico Müller und der US-amerikanische Rookie Dev Gore an den Start; beide wollen dafür sorgen, dass die Mannschaft um Teamchef Kimmo Liimatainen weiterhin Siege und Titel bejubeln darf.

 

Beissbarth neuer technischer Partner

 

Schon seit vielen Jahren nutzt das Team Rosberg Produkte der Münchener Firma Beissbarth.

Doch nun wird die Zusammenarbeit intensiviert und stellt so einen Gewinn für beide Partner dar: Das Team Rosberg kann seine Leistungen auf der Rennstrecke weiter optimieren, während sich die Entwickler von Beissbarth auf die Erfahrungen eines professionellen und erfolgreichen Rennteams stützen können.

Dieses nutzt nun die elektronische Radlastwaage RaceScales und das innovative Achsmessgerät Q.Lign und die Mitarbeiter zeigten sich vom ersten Tag an begeistert.

 

Q.Lign und RaceScales für Team Rosberg

 

Basierend auf den Gegebenheiten der Strecke wird das Fahrzeug optimal abgestimmt, was eine bessere Fahrzeugkontrolle zur Folge hat. Q.Lign und RaceScales haben Einfluss auf zwei entscheidende Erfolgskriterien: Die Gewichtsverteilung beim Fahrzeug als auch die Geschwindigkeit. Die richtige Einstellung garantiert, dass das Fahrzeug auch bei hohen Geschwindigkeiten ruhig bleibt. 

Team Rosberg verwendet das Achsmessgerät Q.Lign

Kimmo Liimatainen

„Für uns gibt es vor allem drei Aspekte, die uns von der Radlastwaage RaceScales und dem Achsmessgerät Q.Lign überzeugt haben: die Genauigkeit, die Schnelligkeit und die Mobilität.

Außerdem ist es für mich als Teamchef wichtig, dass meine Mitarbeiter mit den besten Werkzeugen und Produkten arbeiten können, damit unsere Autos optimal vorbereitet auf die Rennstrecke gehen können.

Wir freuen uns, unsere sowieso schon langjährige Zusammenarbeit mit Beissbarth nun auf die nächste Stufe zu heben.“

Kimmo Liimatainen (Teamchef Team Rosberg)

„Yeah, obviously with Q.Lign, being the most innovative, most precise wheel alignment system currently available, it obviously is a big benefit to us as drivers, to have that advantage over everyone else.

So to be able to have that as a tool that our team can then use is definitely going to help us succeed. And obviously, you've never seen anyone win something and be upset. So it's going to be quite exciting to be able to use that tool and go out and get good results.“

Dev Gore (Fahrer Team Rosberg)

Dev Gore

RaceScales: Die Beissbarth RaceScales stellen die perfekte Gewichtsverteilung sicher 

Perfektes Zusammenspiel: Q.Lign & RaceScales für die optimale Fahrzeugeinstellung

Q.Lign: Das innovativste Achmessgerät der Welt bei Team Rosberg im Einsatz

Q.Lign – das innovativeste Achmessgerät der Welt

Mit dem Achsmessgerät Q.Lign von der Beissbarth GmbH wird Achsvermessung neu gedacht. Die kompakte web-basierte Technologie ersetzt den kompletten Fahrwagen mit PC und schafft mehr Raum. Die ganze Bilderkennung, -verarbeitung sowie der gesamte Messablauf findet in den kompakten Messwertaufnehmern statt.

Messwerte können dabei auf jedem browser-basierten Endgerät angezeigt werden, egal ob TV, Tablet, Smartphone oder doch dem klassischen PC. Q.Lign ist vollkommen mobil und kabellos. Es kann an jeder Bühne installiert werden und misst auch auf ebenen Flächen. Sobald die Kameras im Messwertaufnehmer die Messtafeln erkennen, werden die Messwerte direkt angezeigt.

Über das Q.Lign Referenzsystem kommunizieren die beiden Messwertaufnehmer und bestimmen die räumliche Position zueinander zu jedem Zeitpunkt der Achsvermessung. In jedem Messwertaufnehmer sind zwei OLED Align-Screens integriert, die Spur- und Sturzwerte während der Einstellarbeiten unter dem Fahrzeug anzeigen.

E-Paper Display, Leistungsstarker Li-Ion Akku, Speziell entwickelte Kamera

Web-basiertes Powerhouse, Hard- & Softshellkonzept, OLED AlignScreen

Florian Rinkes

„Die Kombination aus der Radlastwaage RaceScales und dem Achsmessgerät Q.Lign erleichtert unsere Arbeit sehr, denn während die Achsvermessung und der Wiegeprozess früher zwei unterschiedliche Arbeitsgänge waren, sind sie nun in einem Schritt zusammengefasst. Wir können jetzt also schon bei der Achsvermessung die Veränderung in der Gewichtsverteilung erkennen, ohne das Fahrzeug vorher auf eine separate Radlastwaage stellen zu müssen. Außerdem sind die beiden Beissbarth Produkte kompakt und kabellos, was uns den Transport und Aufbau an den Rennstrecken erleichtert. Und dank Stream-To-X können die ermittelten Daten einfach auf mehreren browser-basierten Endgeräten wie PCs, Tablets oder Smartphones angezeigt werden. Aus meiner Sicht sind beide Produkte ein echter Gewinn für uns.“

Florian Rinkes (Ingenieur Team Rosberg)

„Das Team Rosberg und Beissbarth verbindet bereits eine langjährige Tradition. Umso stolzer sind wir, das Team Rosberg im Rahmen unserer Partnerschaft mit zwei unserer innovativsten Produkte, der Radlastwaage RaceScales und dem Achsmessgerät Q.Lign, auszustatten und ihnen so ein schnelleres sowie präziseres Arbeiten zu ermöglichen.

Uns beide vereint der hohe Anspruch, immer der Erste sein zu  wollen –  wenn  auch  auf  verschiedenen  Ebenen. Gemeinsam bieten wir jetzt höchste Performance auf und neben der Strecke. Ich freue mich auch die spannende Zusammenarbeit.“

Gary Palmer (Geschäftsführer Beissbarth GmbH)

Gary Palmer

RaceScales – für die perfekte Gewichtsverteilung

Mit den elektronischen Radlastwaagen wird eine hochpräzise Gewichtsverteilung am Fahrzeug durchgeführt. In Verbindung mit der Achsvermessung kann so das Fahrwerk optimal abgestimmt werden. Dadurch werden nicht nur die Kurvenstabilität sondern das gesamte Handling des Fahrzeugs positiv beeinflusst.

Mit Hilfe der RaceScales von Beissbarth werden die statische Gewichtsverteilung und die Bestimmung der Schwerpunkte in die Achsvermessung integriert. Dadurch steht das Fahrzeug immer auf einem stabilen und nivellierten Untergrund, was besonders präzise Messergebnisse ermöglicht.

Auch können durch Lastumverteilung veränderte Spur- und Sturzwerte direkt mit dem Achsmessgerät korrigiert werden. Im Motorsport sorgen die RaceScales für eine optimale Abstimmung des Fahrzeugs und ermöglicht bessere Rundenzeiten.

Digitale Radlastwaagen: Mit hochpräzisen Wiegezellen ausgestattete Drehteller ermöglichen die Integration der Gewichtsverteilung direkt in die Achsvermessung.

Kontaktieren Sie uns!

FAQ

Was zeichnet die Produkte Q.Lign und RaceScales aus und wie heben sie sich vom Wettbewerb ab?

Es ist die Kombination beider Produkte, die einzigartig ist. Q.Lign und RaceScale kombiniert optimieren und beschleunigen die Arbeitsabläufe enorm. Die integrierte Lösung vereint drei Schritte: Vermessen, Wiegen, Drehen. So können einzelne Arbeitsabläufe eingespart werden. Das heißt in der Praxis, dass eine Veränderung bei der Gewichtsverteilung bereits während der Achsvermessung sichtbar wird. Die Lösung ermöglicht schnelleres und anwenderfreundliches Arbeiten am Fahrzeug und stellt gleichzeitig höchste Präzision sicher. Achsvermessung Next Level sozusagen.

Warum sind die Produkte für den Rennsport so geeignet?

Die beiden Beissbarth-Produkte passen sich ideal dem hohen Tempo und den spezifischen Abläufen im Rennsport an. Kleine, kompakte Anwendungen ohne Kabel – optimal für die Anwendung in der engen Boxengasse. Durch die Stream-to-X-Technik werden die Messwerte an mehrere Endgeräte übertragen, was beide Produkte ortsunabhängig einsetzbar macht. Das heißt: kein festmontierter Arbeitsplatz nötig und gefährliche Stolperstellen durch herumliegende Kabel fallen weg. Perfekt für die Boxengasse: mobil, zuverlässig und wiederholgenau.

Welche Vorteile hat der Rennfahrer?

Der Vorteil liegt auf der Hand: Ein optimal eingestelltes Fahrwerk und so ein perfekt abgestimmtes Fahrzeughandling. Sowohl der Spur-/Sturzwert als auch die Gewichtsverteilung können mit den Beissbarth-Produkten effektiver, leichter und zielgerichteter umgesetzt werden. Wenn das ganze Rennteam mit den Produkten arbeiten kann, dann hilft das auch dem Rennfahrer, bessere Ergebnisse zu erzielen.

Beissbarth: Alles aus einer Hand!

360-Grad-Lösung für Werkstätten

Beissbarth Markenwelt